Vita

  • Ich erblickte am 09.April 1965 in Brake im St. Berhard Hospital das Licht der Welt.
  • Getauft wurde ich in    .. hmmm da sollte ich mal meine Eltern fragen 🙂 .
  • In Kirchhammelwarden besuchte ich die Grundschule.
  • Anschließend mussten wir 2 Jahre auf die sogenannte Orientierungsstufe. Dies war für mich die OS Süd im „alten Gymnasium“ an der Kirchenstrasse, die zu seiner Zeit die OS und die Hauptschule Süd beherbergte.
  • 1977 bin ich in die Jugendfeuerwehr Brake- Hammelwarden eingetreten. Angesteckt von meinen Vater, der dort aktives Mitglied war und von Nachbarsjungen, die immer soviel davon erzählten.
  • Nach der Orientierungsstufe ging es auf die Realschule Brake an den Philosophenweg.
  • Nach der 10.ten Klasse habe ich eine Lehre begonnen. Elektriker wollte ich werden, bekam aber keine Lehrstelle. Ich hätte in Mathe eine bessere Zensur gebraucht 🙁 . Somit habe ich eine Schlosserlehre absolviert, was mir auch sehr viel Spass gemacht hat. Schließlich war der Lehrbetrieb, die Firma EMAK Klopp im Bereich Schiffselektromontagen tätig. Ich konnte aus dem Elektrobereich sehr viele Kenntnisse mitnehmen.
  • in der Zwischenzeit bin ich in die aktive Wehr übergetreten und habe den Grundlehrgang, sowie den Sprechfunkerlehrgang absolviert. Da Sprechfunk mein Hobby ist und ich CB- Funk betrieben habe, bin ich zur Nachrichtengruppe der Kreisfeuerwehrbereitschaft gekommen. Später bin ich durch die Verpflichtung zum Katastrophenschutz als Fernmelder zur Technischen Einsatzleitung abgeordnet worden.
  • Nach meiner Ausbildung zum Schlosser habe ich in mehren Firmen gearbeitet, bis ich 1986 beim damaligen Wasserwirtschaftsamt eine Stelle als Probennehmer für Gund und Oberflächengewässer und die Wartung der Gewässergütestationen bekam.
  • 2 Jahre später sollte ich nur Vertretungsweise beim Huntesperrwerk für ein halbes jahr Dienst versehen. Daraus sind nun über 20 Jahre geworden 🙂
  • Aus dem aktiven Dienst in der Feuerwehr bin ich Mitte der 1990er ausgeschieden, da ich meinen Wohnort gewechselt habe und andere Tätigkeiten im Vordergrund standen.
  • Mein Hobby Funk wurde mit der Computertechnik erweitert. Im CB Funk wurden viel Dinge erlaubt, unter anderem Packet Radio.
  • Nach einer Nebentätigkeit in einem Braker Computerfachgeschäft habe ich dann 1994 selbst ein Gewerbe angemeldet und bis Mitte 2011 nebenberuflich geführt. Heute bin ich nebenberuflich im meinem damals geründeten Unternehmen als Mitarbeiter tätig. Das Unternehmen habe ich meinen ehemaligen Auszubildenen übertragen.
  • Seit 2007 leite ich ehrenamtlich die Fernmeldezentrale des Stab HVB beim Landkreis Wesermarsch. Eine Regieeinheit des Katastrophenschutzes die, wie sollte es anders sein, sich mit der Nachrichtenübermittlung beschäftigt.
  • Zurück nach Brake zog es mich Ende 2011, nachdem meine Familie einen schweren Schicksalschlag in 2008 erlitt. Seit November 2011 bin auch in den aktiven Dienst der Feuerwehr Hammelwarden zurückgekehrt.
  • Fortsetzung folgt….